Newsarchiv

20.10.2017
Heizölpreise-Trend: Weitere Entspannung bei den Heizölpreisen zum Wochenausklang

Brentölpreis fällt unter die Marke von 58 USD/Barrel - Euro hält die Marke von 1,18 - Heizölpreise auch heute fallend

Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) hat seinen Preisanstieg der letzten Tage am Donnerstag nicht fortgesetzt, sondern der Heizölpreis stand zum Tagesschluss gegenüber dem Schlussstand vom Vortag um 0,7 % niedriger - konkret bei 59,36 Euro/100 L. Der Heizölpreis konnte trotzdem seinen Stand über der Preismarke von 59,00 Euro/100 L halten.

Heizölpreis-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Donnerstag und dem aktuellen Stand der Börsen am Freitagvormittag gehen wir für die Heizölpreise heute von folgender Tendenz aus: fallend!

Bereich Schlusskurs
18.10.2017
Schlusskurs
19.10.2017
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
20.10.2017
Heizölpreis (€/100L)
3.000LStandardqual.
59,75 59,36 - 0,7 %  
Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
58,15 57,23 - 1,6 %  
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1792 1,1847 + 0,5 %  

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat Dezember 2017 ist  zum Handelsschluss (20.00 Uhr) am Donnerstag mit einem starken Minus von 1,6 % aus dem Handel gegangen und schloss bei 57,23 USD/Barrel. Damit setzte der Ölpreis seinen Anstieg der letzten Tage ebenfalls nicht fort. Hauptgrund für den Ölpreisrückgang am gestrigen Tag waren vor allen Dingen Gewinnmitnahmen der Marktteilnehmer nach dem Anstieg der Rohölpreise in den letzten Tagen. Zusätzlich haben sich die geopolitischen Risiken im Nordirak und das kritische Verhältnis zwischen den USA und dem Iran leicht entspannt. Auch positive Wirtschaftsdaten aus China (BIP ist im 3.Quartal 2017 um 6,8 % gestiegen) konnten den Ölpreis nicht stützen.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Freitag hat sich der Ölpreis bei einem impulslosen Handel kaum bewegt - er steht aktuell bei 57,18 US-Dollar/Barrel.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss zum Handelsende am Donnerstag mit einem Plus von 0,5 % bei 1,1847. Damit konnte der Euro die Marke von 1,18 wieder überspringen. Trotz der politischen Krise in Spanien konnte der Euro seinen Aufwärtstrend der letzten beiden Tage fortsetzen.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Freitag fällt der Euro um 0,4 % und steht aktuell bei 1,1804. Grund für die US-Dollarstärke am heutigen Tag ist ein US-Senatsbeschluss aus der letzten Nacht, wo der US-Haushaltsentwurf verabschiedet wurde. Somit konnte eine erste Hürde aus dem Weg geräumt werden, um die angedachte Steuerreform in den USA durchzusetzen.

 

Zurück zur Übersicht